IG Metall Betzdorf
http://www.igmetall-betzdorf.de/aktuelles/
11.12.2018, 07:12 Uhr

Meldungen

Das haben wir erreicht für 2019

  • 04.12.2018
  • Aktuelles, Betriebe

Mit Beginn des Jahres 2019 treten viele gesetzliche Änderungen in Kraft, die Verbesserungen für Arbeitnehmer bringen. Nur durch unsere beharrliche Arbeit und betriebliche Aktionen konnten diese Verbesserungen auch überbetrieblich erreicht werden.

mehr...

Kündigung gegen den Betriebsratsvorsitzenden vom Tisch

Hombach: Tinte unter Tarifvertrag trocken

  • 04.12.2018
  • Aktuelles, Tarif

Der Haustarifvertrag bei Hombach Wärmetechnik ist endgültig in Kraft. „Die Geschäftsführer der Firma Hombach, Ruth und Wolfgang Hombach haben mit der IG Metall den Haustarifvertrag unterschrieben“ teilt IG Metall Verhandlungsführer Uwe Zabel IG Metall Bezirksleitung Mitte auf Anfrage heute mit. „Damit ist zugleich die unsägliche fristlose Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden von Hombach, Uwe Ruhnke endgültig vom Tisch. Die Hombach Kolleginnen und Kollegen haben sich mit ihrem Slogan: „Einer für Alle – Alle für Einen“ erfolgreich durchgesetzt, “ freut sich Uwe Zabel über diesen Erfolg der Solidarität der Belegschaft.

mehr...

Sonderkonditionen für IG Metall Mitglieder

Bikeleasing mit der IG Metall Betzdorf

  • 14.11.2018
  • Aktuelles, Betriebe

IG Metall Mitglieder erhalten beim Kauf eines Fahrrades ab 1.000 € Kaufpreis (ausgeschlossen sind Sonderangebote und bereits reduzierte Modelle) 7% Sofortrabatt auf den Fahrradpreis oder gleiche Höhe von Form eines Gutscheins. Nähere Informationen können über die IG Metall, Geschäftsstelle Betzdorf ( Tel.: 02741/9761-0) angefragt und die für den Kauf erforderliche Berechtigungskarte angefordert werden.

mehr...

Bildungsprogramm 2019 Bezirk Mitte, Geschäftsstelle Betzdorf

klar.kompetent.kollegial

  • 13.11.2018
  • Aktuelles, Bildung

Die neuen Bildungsprogramme für das Jahr 2019 sind ab sofort buchbar.

mehr...

Gemeinsam in die ganztägigen Warnstreiks

  • 28.01.2018
  • Aktuelles

Die 5. Tarifverhandlung in Baden Württemberg endete am Samstagvormittag ergebnislos. Die Arbeitgeber boten lediglich 3 Prozent mehr Lohn, trotz der sehr guten wirtschaftlichen Lage und blockierten auch bei der Arbeitszeit Lösungen. Der Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie bleibt ungelöst und steht damit vor einer weiteren Eskalation. Die IG Metall ruft daher für die nächste Woche zu ganztägigen Warnstreiks auf.

mehr...


Drucken Drucken