IG Metall Betzdorf
http://www.igmetall-betzdorf.de/aktuelles/meldung/verhandlungen-bei-metallguss-schiefelbusch/
11.08.2020, 09:08 Uhr

Wir müssen reden ! Erst recht in schwierigen Zeiten

Verhandlungen bei Metallguss Schiefelbusch

  • 28.07.2020
  • Aktuelles, Betriebe, Tarif

In einer Mitgliederversammlung der Firma Metallguss Schiefelbusch GmbH, Stahlhofen wurde jetzt die aktuelle Situation im Betrieb, die ERA Einführung und die Umsetzung des Haustarifvertrages diskutiert.

Zuvor fand ein Gespräch mit dem Arbeitgeber statt, an dem zwei Betriebsräte/Verhandlungskommissionsmitglieder sowie Nicole Platzdach von Seiten der IG Metall Betzdorf teilnahmen. In dem Gespräch sollte es um die Umsetzung und Festlegung der neuen MGS Entgelttabelle gehen. Stattdessen wollte die Arbeitgeberseite lieber über die Abänderung des HTV sprechen.  Dirk Obermann, Betriebsratsvorsitzender „Es ist schon erstaunlich, wozu die uns allen auferlegte Situation genutzt werden soll. Wir fordern Verbindlichkeit vom Arbeitgeber, das heißt eine saubere Erfassung der Entgelte und deren Bestandteile. Die Zusatzvereinbarung zur ERA Einführung besagt, dass die MGS Entgelttabelle bis zum 31.08.2020 mit den Tarifvertragsparteien abgeschlossen sein soll und das ist unser Ziel.“ Alexandra Müller Betriebsrätin fügt hinzu: „Die Kolleg*innen haben nicht ohne Grund den Tarifvertrag im Jahre 2018 erkämpft. Wie kann es sein, dass von den Kolleg*innen Verbindlichkeit gefordert wird und der Arbeitgeber verbindlich immer andere Ideen hat und sich nicht an Absprachen halten will?“
Der erkämpfte Haus- und Anerkennungstarifvertrag sieht bis zum Jahre 2025 mehrere Anpassungsschritte, bis hin zur Flächenbindung des Tarifvertrages der Metall- und Elektroindustrie vor. Der Urlaubsanspruch wurde in diesem Jahr schon um einen Tag erhöht, eine Arbeitszeitabsenkung ab 2021 sieht der Tarifvertrag auf 39 Stunden vor. „Es ist uns klar, dass wir in der momentanen Situation mit Augenmaß in die Zukunft schauen müssen, doch kann es nicht sein, dass ein Windstoß alles beiseite schiebt, was Planbarkeit für Arbeit und Leben der Menschen bedeutet“, so Nicole Platzdasch von der IG Metall Betzdorf. Am 04.08.20 findet die zweite Verhandlungsrunde zur MGS Entgelttabelle statt. Dass diese sauber verhandelt und mit der gesamten Entgeltsumme der Beschäftigten festgehalten wird, ist Ziel und Wunsch der Kolleg*innen und daran arbeiten wir. Denn eines der Ziele der Tarifvertragsauseinandersetzung im Jahre 2018 war es, den Wildwuchs und den Nasenfaktor der Jahrzehnte in Gerechtigkeit und Nachvollziehbarkeit zu wandeln.


Drucken Drucken