Geschäftsstellenprozess ist kraftvoll angelaufen

Delegiertenversammlung der IG Metall Betzdorf

  • 07.11.2021
  • Aktuelles, Delegiertenversammlung, Betriebe

Unter Einhaltung der 3G Regel fand die letzte Delegiertenversammlung im Jahr 2021 statt. Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf begrüßte die zahlreich erschienenen Kolleginnen und Kollegen. In seinem Geschäftsbericht ging Uwe Wallbrecher auf die Aktivitäten der letzten Wochen ein.

Der bundesweite Aktionstag der IG Metall am 29. Oktober in Koblenz war erfolgreich. Die Geschäftsstelle war mit über 100 Teilnehmern in Koblenz vertreten, um ein Zeichen für den fairen Wandel des Industriestandortes Deutschland an die Unternehmer und die Politik zu richten. Der Geschäftsstellenprozess ist erfolgreich angelaufen. Viele Betriebsräte haben sich zu diesem Prozess bekannt und entsprechende Beschlüsse in ihren Gremien gefasst, um die zukünftige Arbeit der IG Metall Betzdorf aktiv zu unterstützen, und veränderte Denk- sowie Handlungsprozesse aktiv auszuprobieren.

Manuel Schmidt, politischer Sekretär des IG Metall Bezirks Mitte, der den Geschäftsstellenprozess aktiv begleitet, informierte die Delegierten über den derzeitigen Stand und forderte sie auf, diesen Prozess aktiv zu begleiten. Bereits in der ersten Aktivenkonferenz wurden zahlreiche Vorschläge und Ideen erarbeitet, die es jetzt gilt, umzusetzen.

Uwe Wallbrecher betonte, dass gerade im Hinblick auf die anstehenden Betriebsratswahlen  die Geschäftsstelle Betzdorf auf einem guten Weg ist, sich zukunftsorientiert aufzustellen.

Deshalb werde der Geschäftsstellenprozess unter der Überschrift „ Gemeinsam statt einsam“ durchgeführt, um alle Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben mit einzubinden.

Axel Karger, neuer DGB Vorsitzender des Kreises Altenkirchen stellte sich den Delegierten vor. In seiner Rede ging er auf zahlreiche Projekte ein, die es gilt zukünftig umzusetzen, insbesondere den digitalen und sozial ökologischen Wandel auf kommunaler Ebene.