18.12.2014 |

Büro der IG Metall Betzdorf geschlossen

Das Büro der IG Metall Betzdorf bleibt vom 22.12. 2014 bis einschließlich 02.01.2015 geschlossen.

In dringenden Fällen (bei Fristablauf im Arbeits- oder Sozialrecht) wendet euch bitte an die DGB Rechtsschutz GmbH, Büro Siegen, Koblenzer Str. 29, 57072 Siegen. Telefon: 0271/303050, Fax: 0271/3030520.

Öffnungszeiten: vom 22.12. bis 23.12.2014 8.00 - 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.30 Uhr. Am 29.12. und 30.12.2014 von 8.00 bis 14.00 Uhr. Alternativ können Anträge bei der Rechtsantragsstelle beim zuständigen Arbeits- oder Sozialgericht eingereicht werden.

Ab 05. Januar 2015 sind wir zu den gewohnten Bürozeiten wieder erreichbar.

18.12.2014 |

Frohe Weihnachten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein ereignisreiches Jahr 2014 neigt sich seinem Ende zu. Weihnachten steht vor der Tür und damit hoffentlich auch Zeit für Muße, Besinnung und einige ruhige und entspannte Tage. Die IG Metall Betzdorf möchte sich bei Euch ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanken.

Wir wünschen Euch und Euren Familien:

Frohe und gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

Euer Team der IG Metall Verwaltungsstelle Betzdorf

28.11.2014 |

Wir sind dabei

Weihnachtsmarkt in Betzdorf

Weihnachtsmarkt in Betzdorf.

Die IG Metall Betzdorf ist dabei.

Unser Marktstand mit "Azzis mit Herz" am 5.12. ab 20.00 Uhr.

Der Namen mag verwundern, ist aber zurück zu führen auf das Gründer Duo. Daniel Sahib und Don Bene kommen beide aus Frankfurt, in der die Jugend manchmal "assi" ist, sich aber unter der rauen Schale meist ein weicher Kern befindet. Dies zu zeigen haben sich die Jungs auf die Fahne geschrieben. Darüber hinaus sind sie Botschafter von RESPEKT, der Initiative gegen Fremdenfeindlichkeit.

26.11.2014 |

Tarifrunde 2015 beginnt.

Bild zum Thema Tarif

Tarifkommissionen Mittelgruppe und Thüringen beschließen Forderungen.

26.11.2014 |

Umfrageergebnis zur Tarifrunde vorgestellt

Delegiertenversammlung der IG Metall Betzdorf

Zur letzten Delegiertenversammlung in diesem Jahr konnte Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf zahlreiche Delegierte begrüßen.

Neben dem allgemeinen Bericht über die Arbeit der Verwaltungsstelle, war die anstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie Schwerpunkt der Versammlung. Das Ergebnis der Mitgliederbefragung wurde vorgestellt. Die Delegierten unterstützten die Forderung von Uwe Wallbrecher, unmittelbar nach Ablauf der Friedenspflicht zu Warnstreiks in der Verwaltungsstelle aufzurufen.

26.11.2014 |

Mitglieder der IG Metall Betzdorf zur Tarifforderung befragt

Tarifrunde 2015

Bild zum Thema Tarif
14.11.2014 |

Betriebsräte und Vertrauensleute in Wittlich

Faurecia Scheuerfeld unterstützt Franklin Electric

Seit Wochen befinden sich die Beschäftigten der Firma Franklin Electric in Wittlich im Arbeitskampf. Zur solidarischen Unterstützung reisten jetzt mehrfach Mitglieder des Betriebsrates und Vertrauensleute der Firma Faurecia aus Scheuerfeld nach Wittlich, um mit ihrer Teilnahme die Beschäftigten im Arbeitskampf zu unterstützen. Yüksel Öztürk: " Wir wissen aus eigener Erfahrung in welcher Situation sich die Beschäftigten befinden, deshalb helfen wir, wo wir können".

25.10.2014 |

Festredner: Jürgen Peters

IG Metall Betzdorf ehrt Jubilare

Die Jubilare im Jahr 2014

Die IG Metall Betzdorf ehrte jetzt ihre treuen Mitglieder für 40-,50-,60- und 65 jährige Mitgliedschaft. In seiner Festrede verband Jürgen Peters, ehemaliger Vorsitzender der IG Metall eine ausführliche Bewertung der Gewerkschaftsgeschichte seit 1949 mit kulturellen Ereignissen. Für jeden Abschnitt der Ausgezeichneten Jubilare benannte Jürgen Peters wichtige Ereignisse, die die Öffentlichkeit prägten und auch Auswirkungen auf die Metaller hatten. " Ihr habt in einem jahrzehntelangem Kampf zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen treu zur Gewerkschaft gehalten", lobte Jürgen Peters die Jubilare.

21.10.2015 |

Wieviel mehr in Betzdorf ?

Tarifrunde 2015

Unter dem Motto: " Wieviel mehr in Betzdorf? " befragt die IG Metall jetzt ihre Mitglieder, damit sie die Meinungen und Forderungen mit in die anstehende Tarifrunde einbringen kann.

16.10.2014 |

Erfolgreiche Mitgliederwerbung

500. Mitglied in der Firma Mubea begrüßt

Martina Schütz, Vorsitzende des Betriebsrates begrüßt die neuen Azubis als 499. und 500. Mitglied

Je stärker wir sind, desto wirkungsvoller können wir unsere Interessen durchsetzen, so Martina Schütz, Betriebsratsvorsitzende der Firma Mubea. Deshalb ist Mitgliederwerbung so wichtig. Für mehr Beteiligung, für starke Tarifverträge und für mehr Demokratie im Betrieb. Es geht um sichere und faire Arbeit, tragfähige Zukunftsperspektiven und eine solidarische Arbeitswelt. Unter diesem Motto hat der Betriebsrat der Firma Mubea in den letzten Wochen die Mitgliederwerbung verstärkt und konnte jetzt mit den beiden neuen Auszubildenden das 499. und 500. Mitglied begrüßen.

07.10.2014 |

22. Oktober 2014, 18.00 Uhr Sozialakademie Friedewald

Cubas Zukunft - Sozialismus im Wandel

Prof. Ediltrudis Panadero und Jose Alvarez von der Universität Santiago de Cuba referieren am Mittwoch, den 22. Oktober 2014 zur aktuellen Situation Cubas, den wirtschaftlichn Umbrüchen und Herausforderungen.

Zu dieser Informationsveranstaltung lädt die IG Metall Betzdorf sehr herzlich ein.

30.09.2014 |

Roadshow auf dem Betzdorfer Wochenmarkt

Unterwegs für faire und sichere Arbeit

Auch in diesem Jahr machte die Roadshow wieder Station auf dem Betzdorfer Wochenmarkt. Unter dem Motto: " Neue Zeiten, neue Fragen. Zusammen für neue Antworten" sucht die IG Metall den Dialog mit den Menschen vor Ort.  Das Interesse war groß. Viele Passanten nahmen sich die Zeit, sich über die Kampagne der IG Metall zu informieren.

13.09.2014 |

Funktionärskonferenz der IG Metall Betzdorf

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Gast bei der IG Metall Betzdorf

Bild zum Thema Politik
Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf , Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz und Armin Schild, Bezirksleiter der IG Metall Bezirk Mitte

Die IG Metall Betzdorf konnte Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz sehr herzlich im Rahmen einer Funktionärskonferenz in Betzdorf begrüßen. Neben Gastgeber Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf, nahm auch Armin Schild, Bezirksleiter der IG Metall Mitte an der Veranstaltung teil. Zu den weiteren Gästen gehörten Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Bernd Brato sowie die Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner und Anna Neuhoff.

13.09.2014 |

Eindrucksvolles Wahlergebnis für Uwe Wallbrecher

Neuer 1. Bevollmächtigter in Betzdorf

Bild zum Thema Politik

Mit einem überwältigenden Votum wurde Uwe Wallbrecher zum 1. Bevollmächtigten und Kassierer der IG Metall Betzdorf gewählt. Von 51 Stimmen erhielt er 50 Stimmen. Ein eindeutiger Vertrauensbeweis. Bei der Bekanntgabe des Stimmergebnisses gab es starken Beifall von den anwesenden Delegierten. Erster Gratulant war Armin Schild, Bezirksleiter der IG Metall Frankfurt Mitte.

 

08.09.2014 |

Erfahrungsaustausch der neu gewählten Betriebsräte

Betriebsräte Empfang

Bild zum Thema Betrieb

Viele Betriebsräte waren der Einladung der IG Metall Betzdorf zum ersten Betriebsräte-Empfang nach den Betriebsratswahlen gefolgt.

22.07.2014 |

Blechwarenfabrik in Limburg besichtigt

Jahresfahrt der IG Metall Senioren Wissen

Die Senioren bei der Betriebsbesichtigung Foto: B.Theis

Ziel der diesjährigen Jahresfahrt der Wissener Senioren war die Blechwarenfabrik in Limburg, die mit Standorten in Deutschland, Polen und Russland zu einem der führenden Unternehmen für die Produktion von chemisch-technischer Verpackung in Europa geworden ist. Mit mehr als 300 Beschäftigten ist die Blechwarenfabrik einer der größten industriellen Arbeitgeber im Umkreis von Limburg. Am Nachmittag stand die Besichtigung der Stadt Weilburg auf dem Programm. Der erlebnisreiche Tag fand seinen Ausklang in der Dauersberger Mühle.

14.06.2014 |

Mannschaft der IG Metall Betzdorf verteidigt den Pokal

Fußballkünstler und RESPEKT

Die Mannschaft der IG Metall Betzdorf unter der bewährten Leitung von Gerardo Tulimiero

Zu einem gemeinsamen Fußballturnier trafen sich jetzt die Kolleginnen und Kollegen der beteiligten Verwaltungsstellen Bad Kreuznach, Betzdorf, Neuwied und Koblenz in Fürfeld/Bad Kreuznach. Das Turnier stand unter dem Motto: GEMEINSAM FÜR MEHR RESPEKT UND TOLERANZ. Schirmherrin der Veranstaltung war Sandra Minnert, ehemalige Nationalspielerin des DFB in ihrer jetzigen Eigenschaft als Botschafterin von RESPEKT. Bei herrlichem Wetter und viel Ansporn durch die zahlreichen Zuschauer konnte die Mannschaft der IG Metall Betzdorf ihren bereits im letzten Jahr gewonnenen Pokal erneut verteidigen. Uwe Wallbrecher dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz, insbesondere der Verwaltungsstelle Bad Kreuznach für die Durchführung des Turniers und sprach im Gegenzug die Einladung nach Betzdorf für 2015 aus.

14.06.2014 |

500 Euro an Förderverein der Kinderstation

Betriebsrat von Mubea spendet an DRK Krankenhaus Kirchen

Martina Schütz (li.) Betriebsratsvorsitzende und Michael Lenz, stellvertr. Betriebsratsvorsitzender (4. von links) mit dem Team von Dr. Buchal

Der Betriebsrat von Mubea, Daaden übergab jetzt eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Förderverein der Pädiatriestation des DRK Krankenhauses in Kirchen. Das Geld wurde dem Betriebsrat durch die IG Metall Betzdorf zur Unterstützung ihrer Mitgliederwerbearbeit zugeteilt. " Das Betriebsratsgremium hat in einem einstimmigen Beschluss festgelegt, diesen Betrag der Kinderstation des DRK Krankenhauses in Kirchen zukommen zu lassen", so Martina Schütz, Vorsitzende des Betriebsrates. Der stellvertr. Vorsitzende Michael Lenz wurde im Dezember 2011 selbst Vater von frühgeborenen Zwillingen und hat erlebt, welch großartige Leistungen um das Team von Dr. Gebhard Lothar Buchal erbracht werden und auch der Förderverein hier eine wichtige und großartige Unterstützung ist.

20.05.2014 |

Zurück zum allgemeinen Flächentarifvertrag

IG Metall erzielt Tarifeinigung bei Federal Mogul in Herdorf

Nach einem Verhandlungsmarathon hat sich der Kampf der Metaller bei Federal Mogul in Herdorf gelohnt. Es gibt einen Tarifabschluss, der die Rückkehr zum Flächentarifvertrag vorsieht. Mit überwältigender Mehrheit von 97.4% haben die IG Metall Mitglieder das Tarifergebnis angenommen. Zuvor hatte die Belegschaft zusammen mit ihrem Betriebsrat und der IG Metall die Rückkehr zum Flächentarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie gefordert. Teil der Vereinbarung ist u.a. , dass die Arbeitszeit um 2.5 Stunden angehoben wird, um das hohe Auftragsvolumen abarbeiten zu können. " Wir freuen uns, dass wir eine Regelung getroffen haben, die die Arbeitszeit ab dem 1. Januar 2016 auf die 35 Stunden Woche zurückführt", so Bruno Köhler, Betriebsratsvorsitzender. " Die Belegschaft war an dem Prozess aktiv beteiligt und hat die Verhandlungskommission hervorragend unterstützt." Nach dem Motto: " Besser statt billiger" werden die Betriebsparteien nun gemeinsam die betrieblichen Abläufe optimieren.

07.05.2014 |

Grundlagen Schulung für neu gewählte Betriebsräte

ERA Schulung

Die Teilnehmer während der Schulung

Fast 40 Kolleginnen und Kollegen nahmen jetzt an einer Tagesschulung der IG Metall Betzdorf zum Thema "ERA Grundlagen" teil. Wichtig für die IG Metall war es dabei, insbesondere den neu gewählten Betriebsräten die Grundlagen von ERA zu vermitteln und sie daraufhin zu schulen. Seit Einführung von ERA in den Betrieben der Metall- und Elekroindustrie haben sich innerhalb der Betriebe viele Veränderungen ergeben. So besteht gerade bei den Eingruppierungen die ständige Herausforderung der korrekten und konsequenten Beibehaltung der richtigen Anforderungsermittlung und der Eingruppierung entsprechend der Arbeitsaufgabe der Mitarbeiter.

07.05.2014 |

In der Firma Böhmer in Steinebach wurde jetzt erstmals ein Betriebsrat gewählt

Betriebsratswahlen 2014

Das Betriebsratsgremium mit ihrem Vorsitzenden Achim Erner re.

Erstmals wurde jetzt ein gemeinsamer Betriebsrat der Firmen Böhmer Maschinenbau und Böhmer Automotive in Steinebach gewählt. Als Betriebsratsvorsitzender fungiert zukünftig Achim Erner. Diana Trulsson, politische Sekretärin der IG Metall Betzdorf hat zusammen mit den Kollegen die BR-Wahl eingeleitet und durchgeführt. In einer Schulungsveranstaltung Ende Mai werden die Kollegen auf ihre neue Aufgaben intensiv vorbereitet.

Diana Trulsson: „ Organisierte Betriebsräte sind Profis für Mitbestimmung und Gute Arbeit. Zusammen mit der IG Metall sorgen sie dafür, dass die Beschäftigten im Betrieb mitbestimmen und ihre Interessen durchsetzen können“.

 

08.04.2014 |

Zu Gast beim BVB

Senioren der IG Metall Betzdorf in Dortmund

Ziel der diesjährigen Jahresfahrt der IG Metall Senioren des Arbeitskreises Niederschelden war der SIGNAL IDUNA PARK in Dortmund. Bei einer ausgiebigen Stadionbesichtigung erlebten die Teilnehmer hautnah Deutschlands größtes Stadion mit 80.645 Plätzen. Ob Borusseum, Presseraum oder aber der Spielerbereich incl. Umkleidekabinen waren Stationen der Besichtigung. Durch den Spielertunnel gelangten die Senioren dann in den Innenraum des Stadions mit Aufenthalt an den Trainerbänken. Die Kulisse war beeindruckend und für die Teilnehmer war es ein echtes Erlebnis, einmal auf dem Trainersessel von Jürgen Klopp Platz zu nehmen. Der Besuch der Zeche Zollern in Dortmund stand am Nachmittag an. "Schloss der Arbeit" nannten Zeitgenossen diese wohl schönste Zeche des Ruhrgebietes. Berühmt wurde die Zeche vor allem durch die Maschinenhalle mit dem Jugendstilportal. Sehenswert ist die Schachtanlage selber sowie der begehbare Förderturm. Der Abend klang im Brauhaus Schillerbad in Lüdenscheid in gemütlicher Runde aus. Die Senioren bedankten sich bei ihrem Vorsitzenden Hans-Walter Schneider, der die Fahrt in gewohnter Weise perfekt organisiert hatte.

25.03.2014 |

Info-Tagung der IG Metall: Gerd Hermann, Versichertenältester der LVA informierte

Gut in Arbeit - Gut in Rente

Die Teilnehmer der Veranstaltung mit Gerd Hermann, Diana Trulsson und Claif Schminke

Die IG Metall Betzdorf hatte zur Info Veranstaltung zum Thema Rente Ü 50-Ü 60 eingeladen. Die Resonanz war positiv. Über 40 Teilnehmer verfolgten gespannt das Referat von Gerd Hermann, Versichertenältester der LVA. Gerd Hermann erklärte eingehend die verschiedenen Rentenarten und erläuterte, wann es sinnvoll ist, einen Rentenantrag zu stellen. Schwerpunkt aber war die aktuell anstehende Rentenreform, die am 01. Juli in Kraft treten soll. Die Pläne sehen vor, dass langjährig Beschäftigte bereits mit 63 Jahren in Rente gehen können, ohne Abschläge in Kauf nehmen zu müssen. Man geht in den kommenden Jahren von jeweils 200.000 Betroffenen aus. Allein bis 2020 soll sie Mehrkosten von 60 Milliarden Euro verursachen. Die größte Veränderung betrifft die Verbesserung der Mütter-Rente. Für alle Mütter, die ihre Kinder vor 1992 bekommen haben, verdoppelt sich der Kinderzuschlag. In der sich anschließenden Diskussionsrunde stand Gerd Hermann mit seinem Fachwissen Rede und Antwort. Nicht nur die Zahl der Rentenanträge steige, vielmehr steht für ihn in der jetzigen Zeit die Beratung der Versicherten im Vordergrund der Arbeit. Dabei kann er den Versicherten auf Grund seiner langjährigen Tätigkeit wertvolle Hilfe und Unterstützung anbieten. " Gerd Hermann ist mit seiner Erfahrung und seinem Fachwissen eine wertvolle Unterstützung für unsere Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben", lobte Claif Schminke die Tätigkeit des Versichertenältesten.

21.03.2014 |

Auszubildende informierten sich in Düsseldorf

Besuch der METAV 2014

Azubis der Berufsschulklasse Betzdorf/Kirchen

Am 13. März 2014 besuchten die Industriemechaniker der Berufsschulklasse Betzdorf/Kirchen die internationale Metallverarbeitungsmesse in Düsseldorf. Die zweijährlich stattfindende Messe gewährt einen ausführlichen Einblick in die Fertigungstechnik und Automatisierung de Metallbranche. Hier können aktuelle Werkzeugmaschinen, Hochpräzisionswerkzeuge und Anlagen für die Fertigungs- und Prozessautomation in ihrem vollen Arbeitsablauf beobachtet und bestaunt werden.Yannick Brandts, Jugendvertreter der Firma Federal Mogul in Herdorf bedankte sich im Namen aller Teilnehmer bei Diana Trulsson, Jugendsekretärin der IG Metall Betzdorf, die mit ihrer Unterstützung diesen informativen und lehrreichen Tag mit ermöglicht hat.

03.03.2014 |

Gerardo Tulimiero im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Kittner

Fachtagung Arbeits- und Sozialrecht

Gerardo Tulimiero (Betriebsratsvorsitzender der Fa. Rexnord) im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Kittner

Im Rahmen einer Fachtagung für Arbeits- und Sozialrecht mit Prof. Dr. Michael Kittner, der als Herausgeber der " Kittner Gesetzessammlung" bekannt ist, führte Kollege Gerardo Tulimiero, Betriebsratsvorsitzender der Firma Rexnord in Betzdorf, ein intenives Fachgespräch mit Prof. Kittner. Sein Fazit nach der Veranstaltung: " Es war absolut spannend, sich einmal mit einer solchen fachlichen Persönlichkeit austauschen zu können!"

24.02.2014 |

Betriebsrat der Firma Elco Europe spendet an Palliativstation

Spendenübergabe an DRK Krankenhaus Kirchen

Betriebsratsvorsitzender Rüdiger Peter, li. und Claif Schminke 1. Bevollmächtigter der IG Metall, re. übergeben den Scheck an das Team von Dr. Bamberg

Im Rahmen der Mitgliederwerbeaktion in der Firma Elco Europe in Betzdorf erhielt der Betriebsrat jetzt eine Wertschätzungsprämie durch die IG Metall, die als Unterstützung für anstehende Aktionen im Betrieb zu verstehen ist.

Der Betriebsrat hat dies zum Anlass genommen, den ihm zustehenden Betrag in Höhe von 500 Euro an die Palliativstation des DRK Krankenhauses in Kirchen zu spenden. Die Station wurde vor 5 Jahren eröffnet. In wohnlichen vier Einzelzimmern und einem Doppelzimmer sind bis heute schon mehr als 700 schwerstkranke Patienten betreut worden. Durch den Betriebsratsvorsitzenden Rüdiger Peter wurde heute die Spende im Beisein des 1. Bevollmächtigten der IG Metall Claif Schminke an das Team von Dr. Bamberg überreicht. " Die Palliativstation unter Leitung von Dr. Bamberg leistet hervorragende Arbeit und wir wollen unseren Teil dazu beitragen, diese Arbeit entsprechend zu unterstützen und zu würdigen", so Rüdiger Peter.

IG Metall Vorstand

IG Metall vor Ort

Online Mitglied werden

IG Metall Kampagnen

Vermögensuhr

Nettoprivatvermögen in Deutschland
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das reichste Zehntel besitzt davon
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das ärmste Zehntel besitzt
arm
Tausend
Millionen
Milliarden